Home
über uns
der Verein
Aktuelles
Impressum

Aktuelles:

2013:

In Rahmen des Ferienprogramms für die Kinder der Gemeinde Langenmosen wurde am 8. September ein Ausflug zum Flugplatz Egweil organisiert.

Kinder und ihre Eltern konnten sich über den Flugplatz und den Flugbetrieb informieren. Die Gelegenheit zu einem kurzen Rundflug in einem Ultraleichtflugzeug wurde von allen Kindern gerne angenommen.

 

Oldtimer-Stammtisch Ingolstadt zu Gast in Egweil:

am 20.06. traf sich der Oldtimer-Stammtisch Ingolstadt am Flugplatz Egweil zu Benzingesprächen bei gegrilltem und kühlen Getränken.

Es gab auch die Möglichkeit zu einem kurzen Rundflug

Sonnenwendfeier am 22.06.2013

diesesmal bei bestem Wetter

Die Saison beginnt

 

Flug nach Füssen:

Am 28. 12. 2011 konnten wir bei bestem Wetter noch einen Flug in Richtung Alpen durchführen.

Ziel war Füssen und das Schloss Neuschwanstein.

 

 

Grillabend am 13.08.2011:

Wolfgang Friedrich hat sich eine Savage zugelegt. Aus diesem Anlass spendierte er ein Fass Bier für den Grillabend.

 

Sonnenwendfeier am 25. 06. 2011

 

 

Freie Hallenplätze:

Im Moment sind wieder Hallenplätze frei. Die Hallen sind für 2-3 Flugzeuge (ein-Mot bzw. UL) ausgelegt. Somit ist aufwendiges Rangieren nicht erforderlich. Voraussetzung ist allerdings die Mitgliedschaft im Fliegerclub. Übrigens sind UL-Flieger bei uns natürlich auch willkommen, ein erheblicher Anteil unserer Mitglieder sind UL-Flieger.

Info unter: info@fliegerclub-egweil.de

Am Platz ist ein Prüfer Klasse 5 (UL Avionik und Zelle), der auch das elektronische Auswuchten von Propellern durchführen kann.

http://www.propellerwuchten.de/

Am 27. 8.2009 machten Peter Mühlbauer und Thomas Fleck einen Ausflug nach Italien, ein Land in dem Ultraleichtflieger noch viele Freiheiten haben. Einen kurzen Bericht und Bilder gibt es hier:, oder im Bilderalbum.

 

Am 9.4.2010 flogen Heinz Zimmer, Peter Mühlbauer und Thomas Fleck nach Florida zur Sun ´n Fun (allerdings mit einem Linien-Flieger). Der Rückflug verzögerte sich wegen der Aschewolke des unaussprechlichen Vulkans auf Island dann um fast eine Woche. Bilder und Kommentare gibt es hier:

 

Am 11. 09. 2010 flogen Thomas Fleck und Peter Mühlbauer zum UL-Platz Dolmar in Thüringen. Das Wetter war am Morgen noch etwas dunstig, aber durchaus fliegbar.

Der Dolmar ist ein 739 m über NN hoher erloschener Vulkan. Er liegt nordöstlich der Stadt Meiningen und bildet als geologischer Ausläufer der Rhön eine Singularität in den Werra-Gäuplatten zwischen der Rhön im Westen und dem Thüringer Wald im Osten. Der Platz selbst ist unbedingt einen Ausflug wert, die Flugzeit von Egweil beträgt etwa eine Stunde. Das Lokal ist empfehlenswert, Thüringer Bratwürste sprechen ja ohnehin für sich. Informieren kann man sich auf der Website der Flugschule http://www.flugschule-dolmar.de/.